Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Unsere Welpen wachsen  bei uns in der Familie auf. Sie werden im Haus geboren und ziehen dann, wenn es das Wetter zulässt, ab der 4. Woche mit Mutti tagsüber in den Garten um. Damit sie möglichst viele verschiedene Eindrücke sammeln können steht den Kleinen ein  eingezäuntes Wiesenstück  zur Verfügung oder toben im ganzen Garten umher. Hier finden sie die verschiedensten Beschäftigungsmöglichkeiten - sie können rennen, toben, graben und sich nach Herzenslust austoben und am Abend gehts dann wieder hinein ...

Wenn es die Witterungsverhältnisse nicht zulassen, dann haben sie bei uns im Haus im "Welpenzimmer" auch genügend Möglichkeiten sich auszutoben und die Sinne zu trainieren - aber auch hier finden selbstverständlich dann "Ausflüge" nach draußen statt ...

... und die Schmuseeinheiten mit uns kommen - egal wo - natürlich auch nicht zu kurz!

Am meisten Spaß haben aber alle, wenn sie unser weitläufiges Grundstück erkunden können ... mit Mutti, mit dem Rest vom Rudel und natürlich mit uns ...

Die Kleinen werden an sehr viele verschiedene akustische Reize gewöhnt und bekommen auch genügend Möglichkeiten ihre anderen Sinne zu trainieren - sie also werden so gut wie möglich auf das Leben in der neuen Welt - bei ihren neuen Besitzern - vorbereitet. 

Sie bekommen, wie die Mutterhündin auch, artgerechte Nahrung - wir würden es natürlich sehr begrüßen, wenn die Besitzer unserer Welpen diese Ernährungsform beibehalten um so die bestmöglichsten Voraussetzungen zu schaffen, den Hund bis ins Alter gesund zu erhalten. Viele unserer Welpenbesitzer haben dies bereits getan und noch nie bereut!

Damit den Welpen eine evtl. Umgewöhnung auf Fertigfutter leichter fällt, sollte das artgerechte Füttern aus irgendwelchen Gründen nicht möglich sein,  lernen sie bei uns auch Fertignahrung kennen. Auch hier bevorzugen wir Futter mit hohem Fleischanteil und ohne Getreide – um möglichst die Zusammensetzung der artgerechten Fütterung beizubehalten. 

Die  Welpen verlassen uns gechipt,  geimpft und entwurmt nach der Wurfabnahme durch den Zuchtwart  im Alter  von 9 Wochen.

Die Welpen werden nicht kupiert!

Selbstverständlich stehen wir Welpenbesitzern bei Fragen rund um die Erziehung, Ausbildung und Ernährung jederzeit mit Rat und Tat zur Seite ... und das ein - hoffentlich langes - Hundeleben lang ...

Bilder vom Jagdhaus

Bilder der Aufzuchtstätte kommen demnächst ... :-)

Viele Bilder und Videos finden Sie aber auch schon bei Facebook:

Silke Reis

Deutsche Pinscher und Zwergpinscher von Franconia

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?